Nachbarschaftsinitiative zur Belebung unseres Platzes

Fixe Termine:

 

* 09.12. Der Winter-Weihnachtsfilm „Wall-E“

* 21.12. Kurzfilmtag Nachbarschaft

  

Ideen

(müsste jemand machen):

 

* Hobbythek/Workshops/Markt der Möglichkeiten

* Freifunk
* Tanz
* Wasserschlacht Eimsbüttel vs. Altona
* Reisebörse (Berichte, Tipps, Bilder ...)
* Seifenkistenrennen
* (Community-)Yoga auf dem PON

 

Und was machst du?

Hundescheisse kreativ
Hundescheisse...

Abendbrot am 1.09.

So ein richtiges Abendbrot wurde es heute zwar nicht - wahrscheinlich fehlte uns die Batiktischdecke - aber wir habe doch einiges besprochen:

- Das wichtigste: Michael K. hat den ANWOHNERFLOHMARKT AM 15.09. angemeldet. Näheres steht hier: > Flohmarkt. In wenigen Tagen wird es Flyer geben. Macht zahlreich mit und verbreitet die Botschaft im Viertel.

- Martin Schmitz - ein Nachbar aus der Överlgönner, von Beruf Stadtplaner, aber nicht für unser Viertel, hat einiges Interessantes zum Viertel erzählt. Er beschrieb uns auf einer alten Karte den früheren historischen Grenzverlauf zwischen Eimsbüttel und Altona. Jetzt verläuft die Grenze genau durch den Platz, zu sehen an der roten Linie.

- Zuständig für den gesamten Platz ist der Bezirk Altona.

- Sowohl Michael, als auch Martin  haben durch den Behördenkontakt herausbekommen, dass der Platz offiziell "GLÜCKSBURGER PLATZ" heisst. Wir müssen also wohl "umfirmieren", denn "Platz ohne Namen" stimmt wohl nicht.
Es entstand die Idee, ein offizielles Straßenschild zu beantragen und feierlich einzuweihen.

- Kinoidee: Der offizielle Preis für eine Kinoleinwand und einen Projektor ist viel zu hoch, um für unsere Zwecke rentabel zu sein (ca. ein Tausender). Wir werden versuchen, mit der Firma in unserer Nachbarschaft über eine andere Möglichkeit zu sprechen, damit es vielleicht im kommenden Jahr doch möglich wird, einen Film auf dem Platz zu zeigen.

Es tut sich was im Viertel und mit dem Flohmarkt wird das nun auch sichtbar.

Stephan

Kommentar schreiben

Kommentare: 0